Der Jahresempfang hat bislang stets vor der Publikumskulisse von mehreren tausend mittelständischen Unternehmern stattgefunden. Dass die Zahl der gastgebenden Institutionen von Jahr zu Jahr wächst, führt dazu, dass die Kammern eine Interessenvertretung des Mittelstandes von beeindruckendem Gewicht formieren. Hier werden Dialogpartner aus der Politik mit den Fragen konfrontiert, die mittelständischen Unternehmern unter den Nägeln brennen: "Was ist die Ursache für die Sorgen und Nöte in den Betrieben?", "Was braucht die Wirtschaft, um wettbewerbsfähig zu bleiben?", "Wie können sich Unternehmer gesellschaftspolitisch einbringen?"

Gerade das gibt der Mainzer Großveranstaltung die Qualität und verleiht ihr die bundesweite Beachtung: Der Jahresempfang der Wirtschaft ist Ausdruck des unternehmerischen Selbstbewusstseins und der Dialogfähigkeit des Mittelstandes.